Download Bauten aus Beton- und Stahlbeton-Fertigteilen: Ein Lehrbuch by Dr.-Ing. Siegfried Kiehne, Dr.-Ing. Peter Bonatz (auth.) PDF

By Dr.-Ing. Siegfried Kiehne, Dr.-Ing. Peter Bonatz (auth.)

Show description

Read Online or Download Bauten aus Beton- und Stahlbeton-Fertigteilen: Ein Lehrbuch PDF

Similar german_4 books

Elektrotechnik für Ingenieure 1: Gleichstromtechnik und Elektromagnetisches Feld. Ein Lehr- und Arbeitsbuch für das Grundstudium

BuchhandelstextDieses mehrb? ndige Lehr- und Arbeitsbuch f? hrt in ausf? hrlicher und systematischer Weise in die Grundlagen und Berechnungsverfahren der Elektrotechnik ein. Zahlreiche Aufgaben, deren L? sungsweg im Anhang eingehend beschrieben wird, unterst? tzen nach jedem Kapitel den Lernerfolg. In diesem ersten Band werden die physikalischen Grundgr?

Wild Duck: Empirische Philosophie der Mensch-Computer-Vernetzung

Ein Buch mit echtem Wow! -Effekt. Provozierend, atemberaubend querdenkend über wichtige Themen, die uns zum Teil nicht einmal in den Sinn kommen. Spannend geschrieben, teils sanft, mal bitterböse, immer witzig-brillant: Vorsicht, langsam lesen und genießen - nichts verpassen! Es hält eine merkwürdige stability zwischen Ironie, Scharfrichterernst, Slapstickeinlage, Satire und philosophischer Ruhe.

Freies Skizzieren ohne und nach Modell für Maschinenbauer: Ein Lehr- und Aufgabenbuch für den Unterricht

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Mathematische Methoden in der Hochfrequenztechnik

Das Buch ist aus dem Bedurfnis heraus entstanden, die bei theoretischen Problemen der Hochfrequenztechnik am haufigsten ben6tigten mathematischen Hilfsmittel und Beziehungen in einem Band zur Hand zu haben. Eine Voll standigkeit in irgendeinem Sinne kann dabei nicht beansprucht werden. Fur die Stoffauswahl hatte der Verfasser den Vorzug, sich auf die Ratschlage von Herrn Prof.

Additional info for Bauten aus Beton- und Stahlbeton-Fertigteilen: Ein Lehrbuch

Example text

Nahezu fehlendem Feinstkorn und mageren Mischungen entstehen sperrige Massen, welche ein Mehr an Wasser nicht mehr zuriickhalten, sondern abgeben und daher nicht mehr weich ere Konsistenz erlangen. Die Steigerung des Wasserzusatzes wird hier zwecklos, unter Umstanden nachteilig; sie fiihrt bei Leichtbeton mit der charakteristischen punktweisen Verkittung zum Absacken des allzu fliissigen ZementIeims in die Hohlraume. " Was die Form des Zuschlagkornes anbetrifft, so ist die Schmiegeflache bei kugeligen Kornungen am kleinsten, sie nimmt bis zu einem gewissen Grad zu, wenn die Kornform sich mehr einem Ellipsoid nahert, also mehr plattig ist.

In diesem Zustand werden sie mit Sand und Zement gemischt. Durch Schrumpfung beim Austrocknen hinterlassen sie die gewiinschten Poren (PROBST). Wie nun der LeichtstoHbeton zur Verbindung der porosen ZuschlagstoHe statt mit gewohnlichem Mortel auch mit porosem Mortel (Sand und Zementleim) bereitet werden kann, so ist es auch moglich, dem zu Schaum-, Gas- oder Blasenbeton verarbeiteten porosen Mortel porenhaltige leichte Zuschlagstoffe beizumischen, wodurch die Porositat gesteigert wird. So nahern sich beide getrennt behandelten Leichtbetonart en einander wieder, wie in der Tafel IV angedeutet worden ist.

Die Erzeugung billigen Schrotts, z. B. von Stanzabfallen aus Nietlochern, ist jedoch zu gering, als daB er fur eigentliche Bauzwecke z. B. des Wasserbaues als Zuschlagstoff anwendbar ware. Als ein ausgesprochenes Schwergestein wird im Spessart, Odenwald, Harz und an anderen Orten der Schwerspat (Bariumsulfat) in betrachtlichen Mengen gewonnen. Das spezifische Gewicht des Schwerspats betragt je nach Herkunft und Reinheit 3,5 bis 4,5 t/m 3 , das durchschnittliche Raumgewicht des mit Schwer spat hergestellten Betons ,3,0 bis 3,5 t/m 3 *.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 45 votes